#1

Kartenzahlung

in Lotto 01.10.2019 22:49
von Tira2018 • 9 Beiträge

Hallo,wir werden in Kürze Kartenzahlung anbieten. Dabei werden die Lotto-Umsätze auf das Lotto-Bankkonto überwiesen.
Wir arbeiten im Lotto-System (Westlotto) aber mit der Kassenfunktion - wenn jetzt ein Kunde 20 Euro mit der Karte bezahlt, werden die ja zum Kassenumsatz dazu addiert, sind tatsächlich aber nicht in der Kasse vorhanden...Wie löst Ihr sowas? Notiert Ihr alle Kartenzahlungen über den Tag und macht dafür jeden Abend eine Korrekturbuchung, damit die Kasse wieder stimmt? Oder kann man da irgendwas seitens Lotto im System einrichten lassen, dass man Kartenzahlungen entsprechend kennzeichnen kann?Viele GrüßeTira



zuletzt bearbeitet 01.10.2019 22:49 | nach oben springen

#2

RE: Kartenzahlung

in Lotto 02.10.2019 06:10
von Janniman • Annahmestellenleiter/in | 334 Beiträge

Moin.
Da gibt es verschiedene Möglichkeiten, zum Beispiel die Warengruppe/Artikel als „umsatz- oder buchungsneutral“ einzurichten und später umzubuchen.
Bei mir wird der Artikel allerdings anders gebucht, weil einfacher kontrollierbar, vor allem für eine schnelle Kontrolle.
Der Artikel wird behandelt wie Ware, hat also auch einen Bestand (von null).
Lotto 20 Euro mit EC- Zahlung
Lotto -20 Euro als Kassenbuchung (bei mir wäre es 20 Euro, aber Menge minus eins = -20)

Nach der ersten Buchung ist der Warenbestand minus eins, nach der zweiten Buchung ist der Warenbestand wieder null. Nun ist das Geld aus der Kasse raus und liegt „im Lotto“, Bestand an „Ware Lotto“ nicht vorhanden, etc. . Fehlt Geld in der Kasse sehe ich es auf dem Journal, oder es gibt in der Artikelliste einen positiven oder negativen Warenbestand. Dann wurde vergessen dagegen zu buchen.

Ich weiß nicht was deine Kassensoftware kann.

Jan


Rechtschreibfehler gefunden? Herzlichen Glückwunsch, wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.


nach oben springen

#3

RE: Kartenzahlung

in Lotto 04.04.2020 14:22
von AFueldi • Annahmestellenleiter/in | 950 Beiträge

Warum das alles?

Lottoumsatz hat bei mir nichts in der Kasse zu suchen.
Ist nicht mein Umsatz also warum.

Mein ec gerät splittet auf zwei verschiedene Konten. Nur muss ich wie in der Steinzeit bei Lotto alles von Hand aufschreiben und addieren und dann vom Umsatz abziehen



nach oben springen

#4

RE: Kartenzahlung

in Lotto 04.04.2020 18:41
von Janniman • Annahmestellenleiter/in | 334 Beiträge

Allein schon die Kosten des Splitting ist mir zu teuer. Abgesehen davon bekommt der Kunde nur einen Bon der Kasse, nicht zwei. Sollte der Kunde auch noch die Stange Zigaretten mit Karte zahlen, dann gäbe es auch beim EC-Kasten zwei Bons.
Bei mir sind es viele Kunden, die beides mit Karte bezahlen.


Rechtschreibfehler gefunden? Herzlichen Glückwunsch, wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.


nach oben springen

#5

RE: Kartenzahlung

in Lotto 05.04.2020 12:33
von AFueldi • Annahmestellenleiter/in | 950 Beiträge

Lotto ec plus Kasse ec läuft bei mir definitiv extra.

Kosten pro kassenschnitt 0,48€ plus 0,05 pro Posten bei der Bank, kosten ec Firma ca. 60€ je Monat.

Post ec läuft direkt auf das Konto der Post. Keine Gebühren, sondern sogar Provision darauf.



nach oben springen

#6

RE: Kartenzahlung

in Lotto 16.06.2020 18:45
von jcgrey87 • 5 Beiträge

genau


nach oben springen

#7

RE: Kartenzahlung

in Lotto 17.06.2020 08:44
von DerDirk • 289 Beiträge

Da WestLotto ja das "Lottosonderkonto" abschaffen wird ist es für uns ja noch einfach dies zu händeln.

Bei mir läift aber eh alles in eine Kasse und wenn ich dann Mittwochs die Rechnungen bzw. Gutschriften bekommen dann rechne ich kurz die komplette Summe aus und überweise es "noch" auf mein Lottokonto. Meine Kasse selber, steuert meine Einnahme mit Lotto, Tabak usw. Das einzigste was halt passieren könnte, wäre eben bei einer Kassenpfändung das dann auch das Lottogeld gepfändet würde. Soweit wird es aber hoffentlich nie kommen.



nach oben springen

#8

RE: Kartenzahlung

in Lotto 17.06.2020 09:49
von AFueldi • Annahmestellenleiter/in | 950 Beiträge

das Sonderkonto bleibt auf Wunsch der AST, nur wer möchte kann das auflösen. Keine Pflicht.

Warum alles in der Kasse buchen? Lotto Einnahmen interessieren mich in der Kasse nicht. Hauptsache das Geld ist da, was in der Woche angefallen ist.

Genauso wie bei der Post.

Das hin und her buchen der Gelder ist mir zu viel Arbeit und gehört einfach nicht in die Kasse.

Bei einer BP vom FA wurde ich gefragt, wie die Umsätze von Lotto/Post/ und Kasse getrennt werden.



nach oben springen

#9

RE: Kartenzahlung

in Lotto 17.06.2020 10:49
von DerDirk • 289 Beiträge

Meine Kasse hat dafür extra feste Funktionstasten - Lotto Einzsahl und Lotto Auszahl. In der Auswertung taucht das auch alles passend auf. Mein Steuerberater hat es abgesegnet.



nach oben springen


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz