#1 Der nächste Schlag für den Fachhandel! von SaLe 10.03.2009 08:05

2.400 weitere Discount-Filialen erhalten ein Presse-Sortiment

Nach der Übernahme des Lebensmitteldiscountfilialisten Plus durch den Edeka-Konzern erhalten die früheren Plus-Geschäfte nun ein Pressesortiment, das - je nach Größe der Verkaufsstellen - 80 bis 120 Pressetitel umfassen wird. Dies teilte der Bundesverband Presse-Grosso, Köln, mit. Damit wächst das Presseverkaufsstellennetz in Deutschland um rund 2.400 Standorte.

Ein Großteil der Plus-Filialen, die die Edeka 2008 von Tengelmann erworben hatte, wird derzeit auf den Namen Netto Markendiscount und die entsprechende Gestaltung umgerüstet. Den Discounter Netto hatte Edeka bereits 2005 von Spar übernommen. Rund 750 Plus-Märkte, vor allem in Innenstadtlagen, sollen grundlegend modernisiert, aber als Plus Markendiscount weitergeführt werden.

„Netto war der erste bedeutende Discountfilialist, der Presse in sein Angebot aufnahm und seit vielen Jahren erfolgreich verkauft“, berichtet Wolfgang Althapp (Bild), Großkundenbetreuer von Netto beim Bundesverband Presse-Grosso. „Dank der guten Umsatzenwicklung des Pressesortiments bei Netto sowie des engen, vertrauensvollen Kontakts mit den Netto-Verantwortlichen konnten wir erreichen, dass im Rahmen der Umrüstung der Plus-Märkte Presse in das Angebot kommen wird.“

Die Umrüstung begann Anfang des Jahres und soll bis Ende 2010 abgeschlossen sein. Das Presse-Grosso wird dann über 4.000 Outlets des Discounters Netto mit Presseprodukten beliefern.

quelle: http://www.dnv-online.net/handel/detail....&rubric=Handel&

#2 RE: Der nächste Schlag für den Fachhandel! von Kioskmann 10.03.2009 08:29

avatar
Als unmittelbar Betroffener kann ich ein (Klage-)Lied davon singen.
Aus dem PLUS in ca. 100m Enfernung ist ein PENNY geworden, natürlich mit Pressesortiment.
Zu allem Übel haben im November verg. Jahres in meiner Nähe ein neuer EDEKA nebst ALDI eröffnet.

Seitdem ist´s natürlich mau in Sachen Laufkundschaft und der Eindruck verstärkt sich, die Leute kommen nur noch dann zu uns, wenn bei den Discountern die gewünschten Artikel vergriffen sind.
Man hat zunehmend mit der "schwierigeren" Kundschaft zu tun, die etwas Spezielles sucht und dann erstmal schauen möchten oder mit solchen Leuten, die einen Remittenden o.ä. bestellen wollen.
Die Schnelldreher sind leider nicht mehr unser Ding.

Zum Glück sind uns die treuen Stammkunden erhalten geblieben, die aber leider auch schon in die Jahre gekommen sind.

Das mit dem Stolzsein, wenn es jemand schafft das begonnene Jahr zu überstehen, das ist das Eine.
Etwas Glück, nicht einen oder gar mehrere neue Mitbewerber vor die Nase gesetzt zu bekommen, das ist das Andere.
Spätestens hier sind einem wirklich die Hände gebunden.
#3 RE: Der nächste Schlag für den Fachhandel! von Glückskind 10.03.2009 09:04

Pressehändler ein Beruf ohne Zukunft!>?
Wie ich von meinem Pressegrosso erfahren habe, sollen z.Zt. Verhandlungen mit Schlecker in Sachen Presse stattfinden.
Schlecker hat ca. 10.000 Läden in D. einer davon liegt mir gegenüber.

#4 RE: Der nächste Schlag für den Fachhandel! von Kioskmann 10.03.2009 09:11

avatar

Schlecker? Dann würde es ausnahmsweise mal einen Anderen treffen und nicht mich.

#5 RE: Der nächste Schlag für den Fachhandel! von torroya 10.03.2009 10:51

avatar

Mich aber, links in 200 m ein Schlecker, rechts in 500 m der andere!

#6 RE: Der nächste Schlag für den Fachhandel! von Eschersheimer 10.03.2009 11:11

Ich sitze zwischen Aldi,Lidl und dem 2größten Minimal in Ffm, klasse....
Schulanfang kannste vergessen, Ostern oder Weihnachten ebenso.
Nur mein Reisebüro reißt mich wieder raus.(obwohl es z.Z. net besonders geht)
Die Siedlung (Sozial)ist von 1954, die alten treuen Stammkunden sterben weg,
was nachkommt spricht kaum dt.
Aber wie sagt Glückskind, "die Hoffnung stirbt zuletzt"
Ich hab so das Gefühl, das viele underer Kolléginnen und Kollegen nur noch
die Hoffnung haben, wer wird nächstes Jahr noch da sein??
Ich bin nun dabei mir eine Homepage für das Reisebüro auf zu bauen
Name: TRAVELPAYBACK24.DE. Wenn fertig ist, schaut mal rein, vielleicht
wirs´s was.
Also, alle Kopf hoch

#7 RE: Der nächste Schlag für den Fachhandel! von hunsdy 10.03.2009 11:18

Abwarten Leute, habe auch den Schlecker nebenan im selben Gebäude. Und die Edeka gegenüber, die jetzt noch bauen will mit Tabakshop etc.! Vielleicht kann ich mich ja was den Schlecker betrifft auf Konkurrenzschutz berufen.
Hier ein Auszug der IHK:

Neben der Pflicht der Gebrauchsüberlassung trifft den Vermieter auch die
Pflicht, bei der Vermietung von Geschäftsräumen im gleichen Mietobjekt
oder auf dem Nachbargrundstück dem Mieter keine Konkurrenz zu
machen.
Dieser Grundsatz gilt nach Treu und Glauben auch ohne vertragliche
Vereinbarung. Dieser vertragsimmanente Konkurrenzschutz gilt immer im
selben Gebäude (Komplex) des Vermieters.
Der Vermieter, der sich von dieser Verpflichtung befreien will, muss sich
mit seinem Vertragspartner einigen.

Übrigens zeigt meine Erfahrung, dass die Discounter denken das Zeitungen ein Selbstläufer sind und sie sind dann ganz überrascht das man dieses auch Pflegen muss. Unser Lidl hat sein Zeitungssortiment immens gekürzt, da sie wahnsinns viele Altremis hatten.
Also abwarten und das Pressesortiment schön pflegen und den Kunden Sonderwünsche möglichst erfüllen!

#8 RE: Der nächste Schlag für den Fachhandel! von Beate213 10.03.2009 11:25

Ich habe in meinen beiden Geschäften je einen Schlecker in ca. 50m Entfernung. Das täte echt weh. Und einen NORMA gleich nebenan. Mein Pressegrosso hat mir schon mitgeteilt, daß auch NORMA in diesem Jahr Presse bekommt.

Als vor 2 Jahren in unmittelbarer Nähe ein Lidl mit Presse eröffnete, habe ich das glücklicherweise nicht sehr dolle gemerkt.

Meine Stammkunden sehen das glücklicherweise so, daß man Presse und Tabak auch im Presse/Tabakladen kaufen sollte und außerdem finden die ein stets aufgeräumtes übersichtliches Regal eindeutig angenehmer als die unordentlichen im Supermarkt.

Wenn ich da mal dran vorbeilaufe zuckt`s mir in den Händen und ich könnte sofort aufräumen. Mir tut der Anblick richtig weh.
Ich hoffe mal, daß das meine Kunden auch so sehen und sich auch weiterhin lieber freundlich, individuell, ordentlich und kompetent beraten und bedienen zu lassen.
Was anderes kann man nicht tun. Einfach guten und besseren Service bieten und hoffen, daß die Kunden dies zu schätzen wissen.

#9 RE: Der nächste Schlag für den Fachhandel! von neuköllner 10.03.2009 11:34

avatar

Sehe ich auch so - kann mir nicht vorstellen, daß sich das für Schlecker überhaupt
rechnet. Die Schlecker-Angestellten kommen ja jetzt schon mit der Regalpflege
aufgrund der dünnen Personaldecke nicht klar!
Ich denke, wir dürfen nicht nachlassen, unsere Vorteile herauszuarbeiten und auch
darzustellen. Wenn es gerade ins Kundengespräch passt, versuche ich auch, manchem Kunden
mal zu verstehen zu geben, wie wichtig der Erhalt unserer Fachgeschäfte für die Vielfalt
der deutschen Presse-Landschaft ist und das es Sinn macht auch die "Hörzu", den "Stern"
etc. im Fachgeschäft zu kaufen.

#10 RE: Der nächste Schlag für den Fachhandel! von Glückskind 10.03.2009 13:06

Immer Ruhig Blut Freunde,
es finden Verhandlungen statt!
Es wird auch ein logistisches Problem für den Presse - Grosso werden.
Schaun wir mal - wie der Kaiser zu sagen pflegt!

#11 RE: Der nächste Schlag für den Fachhandel! von torroya 10.03.2009 13:18

avatar

Auf meiner Tour wohl nicht: 2 Kollegen und ein Spar-Supermarkt sind in den letzten 2 Jahren weg, da ist Platz für 3 neue Kunden.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz