Seite 2 von 2
#26 RE: Abstandszahlung von Socrates 01.03.2016 13:07

Vielen Dank Janniman für Deine ausführliche Antwort

Ich sehe, wir sind nicht so weit voneinander entfernt.

Wie ich schon in einem meiner früheren Posts schrieb, würde ich im Fall der Bezahlung der Ablöse diese gedanklich abschreiben. Dass ich versuche mich abzusichern, sollte jeder Unternehmer nachvollziehen können. Da es diese Absicherung nicht gibt, muss ich das Risiko eben eingehen.

Dein Vorschlag mich mit München oder der Regierung auseinander zu setzen, wäre ein Bumerang, mit dem ich mir selbst schaden würde. Denn egal welche Stelle ich anschreibe, es würde wieder zurück zum Bezirksleiter kommen und der wird dann kein Interesse mehr daran haben, mich als Annahmestelle vor zu schlagen.

Deshalb sitze ich das im Moment aus und harre der Dinge, die kommen.

Der Stand im Moment ist, dass der Bezirksleiter nach einer Möglichkeit sucht, meine Zahlung ab zu sichern. Er wollte beim Verband nachfragen, ob das möglich ist. Die ehemalige Besitzerin und ich warten jetzt auf seine Antwort.

#27 RE: Abstandszahlung von SeitenSchneider 01.03.2016 17:14

Socrates verstehe doch, die Möglichkeit zur Absicherung kann es nicht geben, weil es für eine solche Zahlung schlicht keine Grundlage gibt.
Zudem sind die Umsatzzahlen von Lotto im stationären Vertrieb in den letzten Jahren rückläufig, dieser Trend wird sich wohl auch fortsetzten, so dass eine Lizenz an Wert verlieren dürfte, wenn man diesen denn überhaupt beziffern möchte.

Wenn Du es zahlen möchtest, dann zahle und schreibe es ab.

Eine Nachfrage bei einer übergeordneten Instanz halte ich im Gegensatz zu Dir für erfolgversprechend.
Der Job einers Bezirkstellenleiters in diesem Fall sollte sein, einen möglichst umsatzstarken Standort für seine "neue" Annahmestelle zu finden und NICHT sich um die Altersversorgung der ausscheidenden Kolegin zu kümmern.
Bei Lotto wird man sich schon fragen, warum er diesen Job anscheinend nicht ordentlich erledigt...

#28 RE: Abstandszahlung von Socrates 01.03.2016 17:40

Guten Abend Seitenschneider,

Alia jacta est.... die Würfel sind gefallen.

Ich habe mich heute nach einem langen Gespräch mit einem erfahrenen, mittlerweile pensionierten Bezirksleiter von Lotto und nach Euren Ratschlägen und Beiträgen entschieden.

Ich werde meinen Sparstrumpf anzapfen und 15.000 € Ablöse + Mwst. für die Ablöse und das Möbel bezahlen. Meine Schulung findet bereits in der kommenden Woche statt, die Eröffnung im Mai.

Es ist wohl seit Jahrzehnten hier so üblich und darauf vertraue ich, dass der Lizenzinhaber das Recht erhält, sich einen Nachfolger zu suchen, der alle Kriterien für Lotto erfüllt und zugleich auch bereit ist die Ablöse dann an mich zu bezahlen. Dies wäre nur dann notwendig, falls mir der Pachtvertrag gekündigt wird.

Da ich mich mit großen Schritten aufs Rentenalter hin bewege, meine Kinder jedoch in meine Fußstapfen treten, sehe ich es als Zukunftsinvestition für die nächste Generation.

Der Grund meiner Entscheidung ist einzig und alleine, mehr Ertrag zu erzielen. Zum Teil über Lotto und zum Teil über Zusatzgeschäfte, da wir uns damit erheblich vom Wettbewerb abheben werden.

Ich sehe es ähnlich wie der Lotto-Bezirksleiter, dass wir ein großes Potential haben.

Natürlich ist es wie in und bei jedem anderen Geschäft auch. Es sind Umsatzerwartungen. Ob sie sich erfüllen, wird sich in den nächsten 2-3 Jahren zeigen.

Ich wäre jedoch kein Unternehmer, wenn ich mir diese Chance entgehen ließe.

Vielen Dank für Eure Meinungen, Ratschläge und Ideen.

#29 RE: Abstandszahlung von kaufmann0_6 25.10.2016 11:52

Also eine Ablösesumme zahlt man in der Regel für die Übernahme eines bestehenden Geschäftes am gleichem Ort,
für die Kundschaft die schon da ist und hoffentlich dann auch bleibt.

Wenn ich mein Geschäft einmal aufgeben werde sollte der Übernehmende auch eine Ablösesumme, genau wie ich, zahle.

Eine Zeitlang galt in Berlin, 10% vom Jahresumsatz, ohne Verkehrsbetriebe, Lotto, Hermes und der gleichen, da solche
Verträge Personengebunden sind und eine Weiterführung von mir natürlich nicht garantiert werden kann.

Gruß

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz