#1 Verweigerung von Gutschrift durch Grossisten von GAP 25.01.2010 10:12

Bei uns ist es in der letzten Zeit mehrfach vorgekommen, dass Fehlmengen von Zeitschriften und Tageszeitungen zu beklagen waren. So fehlten u.a. 19x die Bunte und 10x der Spiegel etc... Diese Fehlmengen habe ich natürlich per Fax und auch telefonisch reklamiert und um Gutschrift gebeten. Die angelieferten Pakete waren auch alle ordenungsgemäß verschnürt und hinter eine verschlossene Tür angeliefert. Somit muß es sich um einen Packfehler des Grossisten ( Trunk aus München) handeln. Am Samstag erhielt ich nun von meinem Grossisten einen netten Brief in dem man mir mitteilte, dass die von mir reklamierten Fehlmengen nicht gutgeschrieben werden können. Man hat uns seit Januar an ein Kontrollsystem angeschlossen, bei dem jedes Paket das raus geht von 2 Kontrolleuren genau begutachtet wurde und diese Personen dafür auch unterschrieben haben. Ich dachte ich lese nicht richtig und bin heute noch total verärgert. Daraufhin habe ich an meinen lieben Grossisten einen "netten Brief" geschrieben und habe mich beschwert und natürlich die umgehende Gutschrift der Fehlmengen verlangt. Andernfalls habe ich mit rechtlichen Schritten gedroht.
Von anderen, von Trunk belieferten Kollegen, habe ich nun erfahren, dass sie einen ähnlichen Brief erhalten haben. Wie soll man das jetzt einschätzen?
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Was würdet Ihr empfehlen?

Grüße aus Garmisch

#2 RE: Verweigerung von Gutschrift durch Grossisten von 25.01.2010 11:45

Problem ist bekannt.

Bei uns verweist der Grosso auf ein Wiegeprotokoll!!!

Habe auf diese Weise auch schon mal die Nachsicht gehabt!!

#3 RE: Verweigerung von Gutschrift durch Grossisten von peek 25.01.2010 11:51

avatar

Vernünftiges Kontrollsystem läuft per Video.
Ausserdem sollen sie dir mal erklären, wie man ein geschnürtes Paket kontrolliert,
das möcht ich sehen.
Weiss ja nicht, wieviel Packstrassen Trunk hat, lassen wirs mal drei sein.
Würde bedeuten, sie setzen 6 Leute zusätzliches Personal ein - naja, der 1. April kommt noch.

GP

#4 RE: Verweigerung von Gutschrift durch Grossisten von Kioskmann 25.01.2010 12:24

avatar

Peek, ein sehr gutes Statement!
Genau diese Argumente gilt es bei der Kommunikation mit dem Grosso abzuarbeiten.

Wäre noch die "Fehlerquelle" Spediteur.

#5 RE: Verweigerung von Gutschrift durch Grossisten von Walli 25.01.2010 13:48

Fehlerquelle Spediteur hatten wir auch.
Uns fehlte bei der Gutschrift der Remi immer diverse Sammelwerke.
Auf Reklamation wurde dann Gutschrift erteilt.
Meldesystem beim Grosso hatte aber schon Alarm gegeben
und so wurde der Fahrer überwacht und gestellt.

#6 RE: Verweigerung von Gutschrift durch Grossisten von Silberfuchs 25.01.2010 17:24

auch ich habe schon diese erfarhung gemacht mit dem hinweis: paket wurde gewogen, keine gutschrift möglich.

mir wurde erlkärt das am jahresanfang die zeitungen gewogen werden und das festgehalten wird.

auf meinen einwand das hin und wieder eine menge beilagen in den zeitungen sind wurde doch gutgeschrieben. ich habe ausserdem angedroht meine rechnungen zu begleichen in dem ich das geld vorher auch wiege. die antwort schreibe ich besser nicht.

in der regal sind es immer packfehler, die pakete sind so verschnürt das der fahrer nichts rausziehen kann.

oft habe ich zeitungen dabei die nicht aufgeführt sind, andere wiederrum fehlen.

ich habe einmal eine nachlieferung bekommen. mit dem adler habe ich das preoblem fehlmenge diskutiert. er meinte das kommt nie vor, das system ist wasserdicht. in seinem beisein habe ich nun die nachlieferung gezählt und siehe da: es fehlten 2 stück.

der adler wurde rot und verliess fluchtartig das geschäft. über 2 jahre sah ich den nicht mehr. bis ich mich beschwerte.

eigentlich könnte ich romane schreiben über meinen pressogrosso. gäbe es einen anderen in der stadt, ich würde sofort wechseln.

#7 RE: Verweigerung von Gutschrift durch Grossisten von SaLe 25.01.2010 22:36

Natürlich will der Grossist die Kosten erstmal auf die Händler abwälzen und sicher gibt es auch schwarze Schafe, die es mit den Reklamationen übertreiben. Aus eigener Erfahrung kann ich nur jedem empfehlen, richtig Druck zu machen. Schreiben an die Geschäftsleitung, morgens Pakete mit zwei Personen öffnen(was niemand kontrollieren kann), evtl. mit Anwalt drohen und Verlage informieren.
Alternative ist, dass man dem Grossisten anbietet, die Ware bei Ladenöffnung im Geschäft abzulegen und zusammen mit dem Fahrer zu zählen.

#8 RE: Verweigerung von Gutschrift durch Grossisten von Jotono62 26.01.2010 09:01

Habt ihr schon mal gesehen wie es in so einem Packzentrum zugeht? Unser Grosso ( Salzmann ) hat im Herbst letzten Jahres die erste führung veranstaltet, dazu haben wir uns natürlich einladen lassen, obwohl unser Geschäft noch nicht bestand. Zum einen ist es eine riesige Halle mit dem Geräuschpegel eines Presswerkes für Autoteile. Es gibt verschiedene Bereiche an denen diverse Aufgaben erledigt werden. Das Packen der Neuware zum einen durch Gewichtsbestimmung und zum anderen per ablesen vom Lieferschein. Das stehst du vor dem Bereich wo die Zeitungen nach Gewicht gepackt werden aber irgendwie kapier ich nicht wieso es trotzdem, auch bei uns , zu Fehlmengen kommt. Angeblich hat eine Zeitung ein eigenes Gewicht, logisch. Da stehen Leute an langen Rollbändern und legen Zeitungen zu einem Haufen zusammen. Was das sagt der Bildschirm vor ihnen. Angenommen sie packen eine Stern zuwenig oder zuviel auf gibt die Waage einen Warnton von sich , so daß dann eine Korrektur erfolgen kann. Also dürften hier keine Fehler vorkommen. ODER?
Dann gibt es noch ganz viele Menschen die die Zeitungen nach Lieferschein packen. Angenommen es stehen folgende Zeitungen drauf: 5 Sern, 10 Spiegel, 3 Brigitte ect. Dann packt die erste den Stern, schiebt das Paket weiter, die nächste den Spiegel, usw. usw. Jede Packkraft hat eine verschiedene Zeitungen vor sich liegen, so kann es passieren das sie zum Beispiel die ersten drei vor sich liegen hat, dann packt sie es ein und schiebt weiter. Und bei dieser Art zu packen kann es schon gut sein das etwas übersehen wird.
Aber es gibt ja noch die Remis. Man geht ja nicht grad zimperlich mit den Packen um. Und da gibt es einen Rolli auf dem schlecht gepackte Ware landet. Bei dem was ich da " verpackt " gesehen habe wundert es mich nicht, wenn einige sich wundern das nichts gutgeschrieben wird. Es gibt da mit Wolle verpackte Pakete. Zu lose gebundene die schon beim Anschauen auseinander fallen. Ich gebe zu das Romane und Kinderkram schwer zu packen ist, aber dafür heben wir immer einen Karton von der Tabaklieferung auf. Wie das jetzt genau ablief bei der Zählung der Rücknahme weiss ich garnicht mehr so genau. Aber wo die Tagespresse landet das weiss ich noch. Die fährt nach Aussortierung aus den Paketen auf ein Förderband in einen angrenzenden großen Raum und landet in einem riesengroßen Schredder. Bestimmt hat auch euer Grossist eine Internetseite wo alles erklärt ist. Unsere ist http://www.grossohaus-salzmann.de
Unter dem Punkt Logistik ist die Waage zu sehen. Unter dem Punkt Einzelhandelservice, dann Veranstaltungen und dann Schulung für Neukunden kann man meine Freundin und mich sehen . Rot und Orange.
Sicher gibt es doch bei euch auch Messen oder andere Veranstaltungen.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz